Beiträge mit Schlagwort “U-Bahn

Berliner BVG Hoax !?

Die nachfolgende Hoax (Screen) stammt Aktuell aus der Berliner U-Bahn. Ob es ein verärgerter Schwarzfahrer oder auch ein übereifriger Kontrolletti, der seine Quote steigern will, angebracht hat, bleibt ein Geheimnis !

Sehr geehrte Fahrgäste

in den letzten Monaten

haben übermotivierte

Fahrscheinkontrolleure leider

Fahrgäste der BVG angegriffen.

Dafür möchten wir uns entschuldigen!

Als Wiedergutmachung

ist die Benutzung der BVG

vom 26.April bis 02.Mai 2012

kostenlos.

In diesem Zeitraum ist der Kauf

von Fahrscheinen freiwillig.

BVG

Berliner

Verkehrsbetriebe

Update 20.04.2012

Wie heute durch die Berliner Volks-Presse bekannt wurde, hat die BVG nun Stellung genommen und sieht Autonome Gruppierungen als Verantwortliche für diese Plakate. Auch wird behauptet, das aufgefordert wurde die Kontrolletties mit Elektroschocker anzugreifen. Die Präsenz der Kontrolleure war heute sehr heftig, teilweise werden ganze Bahnhöfe (heute war es U-Bahnhof Gesundbrunnen) besetzt mit ca. 30 bis 40 Kontrolleure samt Polizei. Was in Berlin seit einiger Zeit abgeht, ist weit über das Ziel hinausgeschossen und auch als zahlender Fahrgast fühlt man sich mittlerweile Belästigt, wenn man bis zu 3 mal am Tag Kontrolliert wird. Ein Vorteil hat das ganze aber, man fährt am Tage und zu Berufsverkehrszeiten sicher. Bloß Sicherheit und Kontrolle das wünschen sich viele spät Abends und am Wochenende und auf weniger viel frequentierten Strecken, aber das ist ja nicht im Interesse der BVG Apparatschicks !

Hier die Aktuellen News:

Dieser BVG-Zettel ist eine Fälschung!

http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/dieser-bvg-zettel-ist-eine-faelschung-article1439457.html

Mai-Chaoten drohen

Elektro-Schocker gegen BVG-Kontrolleure

http://www.berliner-kurier.de/polizei-prozesse/gefaelschte-bvg-plakate—autonome-bedrohen-kontrolleure,7169126,14955768.html

Hier noch ein Schnappschuss vom U-Bahnhof Alexanderplatz, wo Kontrolleure der GSE von Polizisten mit Schusssicheren Westen geschützt werden.

Fazit: Der Berliner Untergrund ist im Berufsverkehr zur Zeit der sicherste Ort der Welt aber auch der nervigste, wenn man täglich damit konfrontiert wird.


Du bist Schön

Linie 1 ist ein Musical, das vom Berliner Grips-Theater am 30. April 1986 uraufgeführt wurde. Die Musik schrieb Birger Heymann mit der Rockband No ticket, die Texte verfasste sein Freund Volker Ludwig.

Das Stück war das meistgespielte deutsche Theaterstück seiner Zeit. Nach der Dreigroschenoper von Bertolt Brecht ist es das erfolgreichste deutsche Musical. Linie 1 wurde auch sehr erfolgreich in anderen Ländern aufgeführt.

1988 wurde das Musical unter der Regie von Reinhard Hauff sehr erfolgreich als Musicalfilm verfilmt.

Linie 1 spielt in der Szenerie der Berliner U-Bahnlinie 1. Die Linie verlief damals im Westteil der Stadt zwischen den Bahnhöfen Ruhleben und Schlesisches Tor und durchquerte dabei verschiedene Bezirke mit gänzlich unterschiedlicher Sozialstruktur. Ein Mädchen vom Land kommt in dem Musical nach Berlin, sucht ihren vermeintlichen Freund und lernt bei einer U-Bahnfahrt verschiedene Gestalten aus dem Berliner Milieu kennen, wobei sich das Musical vor allem auf dem Streckenabschnitt Zoo-Schlesisches Tor (Kreuzberg) abspielt.

Marias Lied (Du bist schön auch wenn du weinst) wurde von den Beatsteaks gecovert und auf der Wohnzimmer EP sowie als B-Seite auf „Hand In Hand“ unter dem Titel „Hey Du“ veröffentlicht.